Nachricht

Frontalzusammenstoß fordert ein Todesopfer und vier weitere Verletzte


Der junge Mann befuhr gegen 17.00 Uhr mit seinem Pkw VW-Jetta die K 6720 von Metzingen kommend in Richtung Rommelsbach. In einer langgezogenen Linkskurve, im Bereich der Abzweigung zur Buchhalde, geriet der 22-Jährige aus bislang unbekannter Ursache auf das rechte unbefestigte Bankett. Beim Gegensteuern kam der VW-Jetta dann auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Volvo eines 43-Jährigen. Bei der Kollision wurde der 22-Jährige in seinem VW-Jetta eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen. Der 43-jährige Lenker des Volvos, die 44-jährige Beifahrerin sowie die beiden sich ebenfalls im Fahrzeug befindlichen 11- und 9-Jahre alten Kinder erlitten jeweils leichtere Verletzungen und wurden zur Untersuchung durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken eingeliefert. Die Ermstalstraße musste zur Unfallaufnahme zwischen der Abzweigung L 378a nach Sondelfingen und Rommelsbach bis 19.45 Uhr voll gesperrt werden. Der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen und die Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen vor Ort. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von über 60.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden durch ein Unternehmen abgeschleppt. Die Verkehrspolizei Tübingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

^
Redakteur / Urheber
Nach oben