Erklärung zur Barriere-Freiheit

auf diesem Bild sieht man einen Computer

Die Feuerwehr Reutlingen macht ihre Internet-Seite Barriere-frei

Jeder Mensch soll die Internet-Seite benutzen können.

Die Internet-Seite von der Feuerwehr muss deshalb Barriere-frei sein.

Das Gesetz über die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderungen sagt:

Städte müssen ihre Internet-Seite

Barriere-frei machen.

Das Gesetz heißt

Landes-Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz, kurz: L-BGG.

Die Feuerwehr hat die Internet-Seite: www.feuerwehr-reutlingen.de

auf diesem Bild sieht man einen Computer

Diese Erklärung zur Barriere-Freiheit gilt für diese Internet-Seite.

Die Internet-Seite ist fast Barriere-frei.

Auf der Internet-Seite gibt es noch Barrieren:

Absätze in Texten

auf diesem Bild sieht man ein beschriebenes Textblatt

Blinde Menschen brauchen einen Screen-Reader um Texte im Internet zu lesen.

Der Screen-Reader liest die Texte auf der Internet-Seite vor.

Ein Text auf der Internet-Seite wird manchmal in Absätze unterteilt.

Die Absätze werden nicht markiert.

Die Absätze werden nicht richtig voneinander getrennt.

Das ist ein Problem für den Screen-Reader.

Der Screen-Reader hat Probleme die Absätze in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Wir wollen das in Zukunft ändern.

Hilfe bei Fehlern

auf diesem Bild sieht man  ein rotes Kreuz

Bei den Formularen kann man keine Verbesserungen vorschlagen.

Das Programm für die Formulare ist noch

nicht angepasst.

Das wollen wir in Zukunft ändern.

In der neuen Version kann man Verbesserungs-Vorschläge machen.

Bild-Beschreibung

auf diesem Bild sieht man viele kleine Bilder als Symbolbilder

Bei der Nachrichten-Übersicht sagen wir:

Das ist das Bild.

Und das ist der Link zu dem Bild.

Die Beschreibungen von dem Bild und dem Link sind gleich.

Das wollen wir in Zukunft ändern.

Auswahl von der Suche

auf diesem Bild sieht man das Symbol vom Internet

Die Felder für die Suche haben keine Beschriftungen.

Blinde Nutzer wissen deshalb nicht:

Was die Felder bedeuten.

Sie müssen erst herausfinden:

Was in die Felder gemacht werden muss.

Zu wenig Kontrast

Ein Kontrast ist ein Gegensatz.

Bei einem Kontrast stehen also zwei Dinge gegeneinander.

In diesen Fall ist der Gegensatz von hell und dunkel gemeint.

Blinde Menschen brauchen einen hohen Kontrast.

Die Kontraste von den Fehler-Meldungen bei den Formularen sind zu schwach.

Das ist ein Problem für blinde Menschen.

Sie können die Fehler-Meldungen nicht gut lesen.

Wetter-Warnung auf der Start-Seite

Auf der Start-Seite ist eine Warnung für das Wetter.

Die Wetter-Warnung kann nur mit der Maus benutzt werden.

Sie können die Warnung nicht mit der Tastatur öffnen.

Leichte Sprache und Videos in Gebärden-Sprache

Wir bieten kein Video für diese Erklärung an.

Wir verbessern die Internet-Seite feuerwehr.reutlingen.de ständig.

Es ist viel Arbeit.

Aber wir arbeiten daran:

Damit die Internet-Seite Barriere-frei ist.

PDF-Dateien

Manchmal kann man auf unserer Internet-Seite etwas runterladen.

Diese Datei ist oft eine PDF-Datei.

PDF steht für "Portable Document Format".

Übersetzt bedeutet das "übertragbares Dokumenten-Format".

Die PDF-Dateien sollen Barriere-frei sein.

Deshalb überprüfen wir die PDF-Dateien.

Wir arbeiten daran:

Damit alle PDF-Dateien auf unserer Internet-Seite Barriere-frei sind.

Bilder auf der Internet-Seite

auf diesem Bild sieht man viele kleine Bilder als Symbolbilder

Es gibt auf der Internet-Seite Bilder.

Es gibt nicht zu allen Bildern Texte.

Das ist schade.

Das wäre zu viel Arbeit.

Erstellung dieser Erklärung

Diese Erklärung haben wir am 25. Juni 2022 gemacht.

Wir haben die Barriere-Freiheit von der Internet-Seite selbst geprüft.

Dabei haben wir mehrere Seiten auf der Internet-Seite angeschaut.

Die Erklärung wurde das letzte Mal am 25. Juni 2022 überprüft.

Die Feuerwehr Reutlingen antwortet nicht auf Ihre Anfrage?

auf diesem Bild sieht man Rollstuhlfahrer

Dann können Sie sich an die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen wenden.

Die Landes-Regierung hat eine Beauftragte für Menschen mit Behinderungen.

Die Beauftragte kümmert sich um die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Sie können sich an die Beauftragte wenden:

Landes-Behinderten-Beauftragte Simone Fischer

Geschäfts-Stelle der Landes-Behinderten-Beauftragten

Else-Josenhans-Straße 6

70173 Stuttgart

Telefon: 0711 279 3360

E-Mail: Poststelle@bfbmb.bwl.de

Die Adresse von dem Behinderten-Beauftragten von Ihrer Stadt oder von Ihrem Landkreis finden Sie auf der Internet-Seite

  • von Ihrer Stadt oder
  • von Ihrem Landkreis.

Sie haben Ihre Probleme mit der Internet-Seite gemeldet.

auf diesem Bild sieht man ein Männchen wo nach Paragraphen schreit

Und Sie sind nicht zufrieden mit der Antwort?

Sie können zusammen mit anderen über ein Problem klagen.

Das heißt: Verbands-Klage.

Nach oben