Einsatz

Berichte über aktuelle Themen und Veranstaltungen der Feuerwehr Reutlingen, die länger als 3 Monate zurückliegen, finden Sie im Archiv.

Besondere Einsätze der Vorjahre können Sie unter der Rubrik Einsätze nachlesen.

Starkregen führt in Reutlingen zu über 450 Einsätzen


Seit 18.30 Uhr sind über 460 Einsätze eingegangen; eine Vielzahl von Keller sind vollgelaufen, Straßen wurden überflutet und durch umstürzende Bäume blockiert.
In zwei Gebäuden wurden Personen im Untergeschoss von den Wassermassen eingeschlossen, sodass die Wasserrettungseinheiten von der Feuerwehr und der DLRG alarmiert werden mussten. Ebenso musste die Feuerwehr zu zwei  Bränden in die Mühlstraße in Betzingen und ins Regionale Rechenzentrum ausrücken.

Zudem wurde die Feuerwehr zu einem aufschwimmenden Öltank nach Oferdingen und zu einem Gasgeruch in den Schönen Weg alarmiert.

Schwerpunkte der Unwettereinsätze sind die Innenstadt, Betzingen, Ohmenhausen, Rommelsbach, Gönningen. Ebenso sind Teile der Innenstadt von Pfullingen unter Wasser.

Der Führungsstab der Feuerwehr hat in Abstimmung mit dem Kreisbrandmeister weitere Kräfte aus anderen Landesteilen nach Reutlingen alarmieren lassen. Drei Führungseinheiten wurden über die Mobile Führungsunterstützung von den Feuerwehren Pforzheim, Karlsruhe und Baden-Baden nachalarmiert.

Die Kräfte der Stadtentwässerung und der Technischen Betriebsdienste sind ebenso im Einsatz, wie der Verwaltungsstab der Stadt Reutlingen. Die Einsätze dauern derzeit noch an.

Die Echaz überschwemmt die Brücke beim Betzinger Rathaus

Nach oben