Impressionen aus Reutlingen

Kunst im Handgepäck


Durchschnittlich ein halbes bis zu einem dreiviertel Jahr dauert die Vorbereitung junger Erwachsener an der DEKART, der Design+Kunst Akademie Reutlingen, für die anspruchsvollen Aufnahmeprüfungen an gestalterischen Hochschulen.

Ende Juni bot ein fünftägiges Austauschprogramm mit Ellesmere Port den aktuellen Teilnehmern einen Einblick in die Kreativszene der englischen Partnerstadt Reutlingens und der benachbarten Städte Chester und Liverpool.
Ian Prewitt, seines Zeichens Künstler, Dozent und Organisator auf der englischen Seite, empfing die Gruppe mit einem Programm voller Überraschungen. Zum Auftakt veranstaltete die Musikerin und Modedesignerin Carrie Hyndman für die Besucher ein Konzert mit der Nachwuchsband The Zangwills in ihren Verkaufsräumen in Chester. Nach einem Treffen mit Vertretern des  Partnerschaftsvereins  und der Bürgermeisterin von Ellesmere Port ging es am Freitag weiter mit einer Kunstaktion im Garten eines Szenecafés. Parallel dazu posierten die Teilnehmer bei einem Fotoshooting als Models für zwei angesagte Modelabels.

Mit einem Trommelworkshop bereitete man anschließend die Gruppe auf den Höhepunkt ihres Aufenthalts am Folgetag vor: Die alljährliche Midsummer Watch Parade in Chester. Dabei handelt es sich um einen Umzug, dessen Ursprünge bis ins fünfzehnte Jahrhundert zurückreichen und bei dem riesenhafte Menschenfiguren und fantastische Tierwesen aus Drahtgeflecht und farbenfrohem Transparentpapier im Mittelpunkt stehen. Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen die Reutlinger als Rhythmusgruppe an den Festlichkeiten teil und bewiesen inmitten des Trubels sowohl Durchhaltevermögen als auch Improvisationstalent.

Den letzten Tag verbrachte man dann im nahen Liverpool: Auf dem Gelände von Zap Graffiti konnten die jungen Künstler beim Sprayen noch einmal aktiv werden und der Streetart an Liverpooler Backsteinwänden eigene Arbeiten hinzufügen. Doch auch an diesem letzten Abend sind es nicht nur die künstlerischen, sondern auch die menschlichen Begegnungen, die den Aufenthalt zu einem prägenden Erlebnis machen: Als der Bahnverkehr nach Chester stundenlang blockiert bleibt, werden die jungen Deutschen von einem Imbissbudenbesitzer am Liverpooler Bahnhof nicht nur mit Anekdoten bei Laune gehalten, sondern bekommen auch noch ein großzügiges Essen spendiert.        

^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Redakteur / Urheber
Dr. Anke Laufer

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK