Impressionen aus Reutlingen

Chemische Reaktion im „Achalmbad“ löst Gefahrstoffeinsatz aus


In einem Technikraum des Bades kam es bei der Durchmischung von Natronbleichlauge und Aluminiumchlorid, das zur Desinfektion des Badewassers in dosierter Form verwendet wird, zu einer chemischen Reaktion in einem 25-Liter- Kanister. Nachdem ein Techniker die Reaktion bemerkt hatte, gelang es ihm, den Kanister zu verschließen und den Behälter zu sichern. Da bei der Reaktion auch geringe Mengen von Dämpfen freigesetzt wurden, alarmierte er um 09.26 Uhr die Feuerwehr.

Die eingesetzten Einsatzkräfte konnten den Kanister - unter Atemschutz - in einem Spezialfass sichern und luftdicht verschließen, sodass es im Nachgang von einem Entsorgungsunternehmen abgeholt und entsprechend weiter verarbeitet werden  konnte. Ebenso wurden die Räumlichkeiten gelüftet und frei gemessen.

Verletzt wurde niemand, das Hallenbad war zu dem Zeitpunkt des Einsatzes geschlossen.

Im Einsatz waren die Abteilung Berufsfeuerwehr und die Abteilung Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte mit vier Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften.

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK