Impressionen aus Reutlingen

Traditionelles Fassrollen mit einer Top - Besetzung


Erstmalig waren Oberbürgermeister Thomas Keck, als Fassroller für die Weindorfwirte, sowie Kathrin Kammerer von der Südwestpresse mit am Start. Letztere wollte eigentlich nur direkt vor Ort berichten und wurde gleich von Clemens Vohrer für die Mannschaft der Weindorfwirte zum Fassrollen eingespannt.
 
Die weiteste Anfahrt zum Fassrollen hatten die Feuerwehrkameraden der Reutlinger Partnerstadt Aarau, welche dieses Mal mit vier erfahrenen Fassrollern angereist waren. Nach einer herzlichen Begrüßung zwischen allen Mannschaften fand eine kurze Einweisung für die neuen Fassroller, OB Thomas Keck und Kathrin Kammerer auf einem Teil der Wettkampfbahn (Metzgerstraße) statt. Schon vor dem Start hatten alle sichtlich viel Spaß
gehabt.
 
Um 18:00 Uhr startete der gemeinsame Wettstreit, bei dem der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ zählt und vor allem der Spaß sowie die Kameradschaft untereinander im Vordergrund stand. Die von zahlreichen Zuschauern gesäumte „Rennstrecke“ spornte die Läufer geradezu zu Höchstleistungen an. Der erste Starter Clemens Vohrer legte mit 34 Sekunden eine beachtlich gute Zeit vor, die es zu schlagen galt. Abwechselnd rollten dann die  Mannschaften der Wirte, der Feuerwehren Reutlingen und Aarau ihre Fässer, jeweils unter lautstarken Beifallrufen und kräftigem Applaus. Ein Highlight war natürlich der Lauf von OB Thomas Keck, bislang einmalig in der Weindorfgeschichte. Mit einem beachtlichen Ergebnis konnte der OB sein Fass sicher ins Ziel bringen. Ebenso gekonnt und wieder mit Rekordergebnissen, lieferten sich dieses Jahr die beiden Aarauer Feuerwehrkameraden Silvio Müller und Dominik Brändli ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei welchem am Ende mit nur 1 Sekunde Vorsprung der diesjährige Einzelsieg an Silvio Müller ging. Anzumerken war noch, dass bei der Feuerwehr Aarau mit Coni Müller, Angela D’Agatha zwei Damen am Start waren und mit Thomas Steinhilber sowie Christoph Wieland von der Feuerwehr Reutlingen zwei Neulingen zum ersten Mal ein Weinfass durch die Metzgerstr. rollten.Faßrollen beim Weindorf
 
Die Reihenfolge des Wettkampfes stand am Ende relativ schnell fest und es musste auch nicht auf die Zehntelsekunde genau geschaut werden. Der Sieg und somit auch der Wanderpokal gingen wieder einmal verdient an die Feuerwehrkameraden in die Schweiz nach Aarau. Auf dem zweiten Platz landete die Feuerwehr Reutlingen, gefolgt von den Weindorfwirten mit ihrer doch sehr prominent besetzten Mannschaft.
 
Nach der Siegerehrung ließen die Mannschaften den Abend gemeinsam in geselliger Runde im „Rösslezelt“ bei Familie Gumper ausklingen.
 

Siegerehrung beim Weindorf

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage