Impressionen aus Reutlingen

Wohnungsbrand


Sofort entsandte die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst einen Löschzug der Berufsfeuerwehr und der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte mit 5 Fahrzeugen. Nachdem weitere Anrufer mitteilten, dass sich vermutlich noch Personen im Gebäude befinden und beim Eintreffen bereits dichter Rauch aus dem gesamten Dachbereich drang, erhöhte der Einsatzleiter die Alarmstufe. Von der Feuerwache Hauffstraße rückte somit ein weiterer Löschzug und der Einsatzführungsdienst zur Einsatzstelle aus.

Die erste Erkundung ergab, dass alle im Gebäude befindlichen Bewohner im Freien waren und eine von vier Wohnungen im 1. Obergeschoss in voller Ausdehnung brannte. Ein Übergreifen des Feuers auf den Dachbereich stand unmittelbar bevor.

Mit einem umfassenden Löschangriff über den Laubengang an der Gebäudevorderseite und den Balkon an der gegenüberliegenden Seite konnte der Brand mit zwei Rohren schnell eingedämmt und gelöscht werden. Über die Drehleiter wurde der Dachstuhl, in den sich der Brand bereits ausgebreitet hatte, geöffnet und abgelöscht. Parallel wurden die umliegenden Wohnungen hinsichtlich einer möglichen Brand- bzw. Rauchausbreitung kontrolliert.

Mit Ausnahme der Brandwohnung, welche durch den Brand derzeit unbewohnbar ist, waren alle Wohnungen unversehrt geblieben. Die Bewohner, welche für die Dauer der Löscharbeiten in einem mobilen Aufenthaltsraum der Feuerwehr (Abrollbehälter - AB Sozial) untergekommen waren, konnten nach rund 1,5 Stunden wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Eine Person wurde in die Klinik verbracht, weitere Personen wurden vom Rettungsdienst gesichtet und vor Ort behandelt.

Mit dem Abschluss von Sicherungsmaßnahmen an Türen und Fenstern der Brandwohnung sowie im Dachbereich wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Im Einsatz war die Feuerwehr Reutlingen mit zwei Löschzügen, diversen Sonderfahrzeugen, dem Einsatzführungsdienst – insgesamt rund 50 Einsatzkräfte. Vom Rettungsdienst waren 2 Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst vor Ort. Ebenso an der Einsatzstelle war die Polizei mit mehreren Streifen und ein Vertreter des Gebäudemanagements der Stadt Reutlingen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Für die Dauer des Einsatzes war die Feuerwache für etwaige Folgeeinsätze durch Kräfte der Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Betzingen sowie dienstfreiem Personal der Berufsfeuerwehr nachbesetzt.
^
Redakteur / Urheber
MICHAEL REITTER
Diensthabender Einsatzführungsdienst

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage