Impressionen aus Reutlingen

Großeinsatz im Scheibengipfeltunnel


Entsprechend der Alarm- und Einsatzplanung wurden Einheiten der Feuerwehren aus Reutlingen, Eningen und Pfullingen sowie die Polizei und der Rettungsdienst an die Einsatzstelle entsandt. Bereits auf der Anfahrt informierte die Leitstelle die anrückenden Einsatzkräfte, dass im Tunnel ein Lastkraftwagen liegengeblieben war.
 
Von beiden Tunnelportalen aus drangen Einsatzkräfte - mit Atemschutz ausgerüstet - mit mehreren Löschfahrzeugen in den Tunnel ein. Am Querschlag 5 in Fahrtrichtung Pfullingen war ein Sattelzug infolge eines Motorschadens liegengeblieben. Ein Brand war glücklicherweise nicht festzustellen. Der Motorschaden hatte lediglich eine kurzzeitige Verrauchung zur Folge, die ursächlich für die Alarmierung war.
 
Der leicht an der Hand verletzte Lkw-Fahrer wurde von der Feuerwehr aus dem Tunnel gebracht und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Der Lastkraftwagen hatte größere Mengen an Öl verloren und war nicht mehr fahrbereit. Im Tunnel wurde mittels Ölbindemittel eine weitere Ausbreitung der Verschmutzung unterbunden und das Eintreffen von Spezialkräften zur Lkw-Bergung bzw. Straßenreinigung abgewartet.
 
Insgesamt waren rund 80 Einsatzkräfte unter der Leitung des Reutlinger Feuerwehrkommandanten Harald Herrmann als diensthabender Einsatzführungsdienst im Einsatz. Der Tunnelmanager und Tunnelwart des Straßenamtes unterstützten die Einsatzmaßnahmen vor Ort, die bis gegen 08:30 Uhr angedauert haben. Bis zur Bergung des Lkw war der Scheibengipfeltunnel nur einseitig befahrbar.
 
Am Vortag war die Reutlinger Feuerwehr ebenfalls stark gefordert gewesen. Neben der Arbeit im Verwaltungs- und Führungsstab zur Bewältigung der Coronakrise unterstützten Einheiten der Gefahrstoffeinheit den Betrieb des Abstrichzentrums an der Kreuzeiche. Zudem mussten mehrere Kleineinsätze (Kleinbrände, Ölspuren) bewältigt und ein Schwelbrand in einem Bekleidungshaus am Marktplatz bekämpft werden.

Ein Lkw ist mit Motorschaden im Scheibengipfeltunnel liegengeblieben. Die Feuerwehr ist mit Löschfahrzeugen vor Ort.
^
Redakteur / Urheber
MICHAEL REITTER, Dipl.-Ing. (FH)
Einsatzleitungsdienst, Pressesprecher

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage