Impressionen aus Reutlingen

Reutlinger Schüler beim Europäischen Wettbewerb 2020 ausgezeichnet


Die Bilanz der Reutlinger Schulen kann sich sehen lassen: 69 Preise, davon sieben Landes- und drei Bundespreise, gehen in die Kreisstadt.

Kreativ lernend Europa entdecken und mitgestalten – das ist das Ziel des Europäischen Wettbewerbs. In diesem Jahr haben sich bundesweit über 75.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Bei der Umsetzung der Beiträge waren sie aufgerufen, sich auf das zu besinnen, was Europa verbindet. 
In Reutlingen haben 504 Schulkinder aus vier Schulen Wettbewerbsarbeiten eingereicht. An der Minna-Specht-Gemeinschaftsschule wurde ein Schüler mit dem Landespreis ausgezeichnet. Acht Schülerinnen und Schüler der Freien Evangelischen Schule wurden mit Stadtpreisen ausgezeichnet. Die Hohbuchschule konnte 22 Preisträgerinnen und Preisträger verzeichnen, darunter ein Landespreis. Die Jos-Weiß-Schule holte sogar 38 Auszeichnungen, davon drei Bundespreise: Noah Arndt, Emilia Ruggieri (beide Klasse 3) und Chiara Pleli (Klasse 4).
 
Wegen der Corona-Krise konnte in diesem Jahr kein Empfang mit Preisverleihung im Reutlinger Rathaus durchgeführt werden. Sämtliche Preisträgerinnen und Preisträger erhielten ihre Urkunden und Preise – inklusive Glückwunschschreiben von Oberbürgermeister Thomas Keck – direkt über die Schulen.

Die vom 12. Mai bis 4. Juli 2020 geplante Ausstellung der Preisträger-Arbeiten in der Reutlinger Stadtbibliothek kann ebenfalls nicht stattfinden. Alle Arbeiten sind daher online auf der Homepage der Stadtbibliothek Reutlingen, www.stadtbibliothek-reutlingen.de, zu sehen.




^
Weitere Informationen auf unseren Seiten

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage