Nachricht

HvO Ohmenhausen: Zwei Reanimationen innerhalb eines Nachmittags


Gegen 16:50 wurde eine bewusstlose männliche Person auf einer Bank sitzend in einem Garten in der Straße Grafeneck gemeldet. Schnell stellte es sich heraus, dass es sich um einen Herz-Kreislauf-Stillstand handelt. Durch die Leitstelle wurde die Anruferin in der Herz-Druck-Massage angeleitet, welche nach kurzer Zeit durch einen HvO, übernommen wurde. Ebenfalls wurde der Automatisierter Externer Defibrillator (AED) und weiteres Equipment eingesetzt. Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes wurde dieser durch den HvO weiterhin unterstützt, gemeinsame Reanimationsmaßnahmen durchgeführt.

Gerade war der HvO mit den umfangreichen Desinfektionsarbeiten und wieder Inbetriebnahme des AED fertig und auf Rückfahrt nach Ohmenhausen als um 18:52 Uhr bereits der nächste Herz-Kreislauf-Stillstand im Eschenweg gemeldet wurde: Eine männliche Person wurde leblos in der Wohnung durch Angehörige aufgefunden. Ein weiterer HvO konnte diesen Einsatz übernehmen und war aufgrund seiner Nähe zum Notfallort nach kurzer Zeit vor Ort. Auch hier leitete der HvO sofort Reanimationsmaßnahmen ein, zum zweiten Mal an diesem Mittag kam ein AED zum Einsatz.  Der HvO aus dem ersten Einsatz war mittlerweile wieder im Ort und fuhr ebenfalls die Notfallstelle noch an und traf zeitgleich mit dem Rettungsdienst ein. Er übernahm die Betreuung der Angehörigen, welche die Person leblos vorgefunden hatte.

Leider blieben beide Reanimationen erfolglos.

Nach oben