Nachricht

Eine etwas andere Hauptversammlung


Die Geehrten mit OB Thomas Keck, Kommandant Harald Herrmann und Bürgermeister Alexander Kreher.Sie fand pandemiebedingt mitten im Jahr und in der Stadthalle statt. Vor allem aber war sie die letzte Hauptversammlung des amtierenden Feuerwehrkommandanten: "Harald Herrmanns mit viel zu großen Schritten herannahender Abschied erfüllt mich mit Bedauern", bekannte Oberbürgermeister Thomas Keck in seiner Ansprache.

Was hätte die Feuerwehr, was hätte die Stadt in den vergangenen drei Jahrzehnten ohne Herrmann gemacht? Gerade in den vergangenen eineinhalb Jahren nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie habe der Stadtbranddirektor mit seiner Leidenschaft für seinen Beruf, seiner Bereitschaft, rund um die Uhr für seine Mitmenschen im Einsatz zu sein, und sein Händchen für das was in Ausnahmesituation richtig und wichtig sei, dafür gesorgt, dass die Stadt einigermaßen gut durch die Krise gekommen sei, betonte der Oberbürgermeister.

Die Pandemie und ihre Auswirkungen habedie Menschen in der Feuerwehr bis an ihre Grenzen - und manchmal darüber hinaus - gefordert, bilanzierte Harald Herrmann: "Wir haben Dinge getan, die wir vorher noch nie geübt oder getan haben, wir haben täglich neu gelernt, Fehler gemacht und wieder korrigiert."

Schnelltestzentrum, Schnelltestbus, Schnelltestschulungen für Lehrer, Erzieherinnen, Verwaltungsmitarbeitende, Abstrichstelle an der Kreuzeiche, Kreisimpfzentrum, Impfungen für Ältere, Obdachlose, Flüchtlinge: All das stellte die Feuerwehr im Laufe der sich stetig wandelnden, dynamischen Ausnahmesituation auf die Beine. Und das kam noch auf das "Alltagsgeschäft" obendrauf. Das bestand im Jahr 2020 aus insgesamt 1.982 Einsätzen, darunter 411 Brände und 1.203 technische Hilfeleistungen, 172 Menschen konnten aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet werden. Leider mussten auch 23 Tote geborgen werden.

Die Ehrungen:

Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold in besonderer Ausführung für 50 Jahre Dienstzeit: Eberhard Beck
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Dienstzeit: Karl Jäger, Dieter Mayer, Wolfgang Popp, Peter Rempis, Volker Taigel
Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Gold: Joachim Blasy
Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbands in Silber: Miran Gorisek, Steffen Nedele
Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze: Andreas Bleher, Armin Fritz, Helmut Dietrich
Ehrenplakette der Stadt in Silber: Markus Haid, Jochen Wurz
Ehrenplakette der Stadt in Bronze: Carolin Häußler, Björn Lumpp, Martin Graziotti, Tobias Renz, Crispin  Vogel, Andreas Weippert, Isabel Genth, Johannes Böhringer, Nico Galla, Peter Lauer, Daniel Schnepf

Nach oben