Banner-Aktuelles-Zeitungen-2

Immer auf dem Laufenden bleiben:

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Nachrichten

Vier neue Löschfahrzeuge für die Reutlinger Feuerwehr


Die neuen Fahrzeuge werden in den Stadtbezirken bei den Freiwilligen Feuerwehren Altenburg, Gönningen, Mittelstadt und Ohmenhausen eingesetzt.
 
Die Löschfahrzeuge haben insgesamt 1,2 Mio. € gekostet. Das Land hatte sich mit 360.000€ aus Feuerschutzsteuermitteln an der Beschaffung beteiligt.
 
Bevor Barbara Bosch die Schlüssel für die neuen Einsatzfahrzeuge an die anwesenden Mitglieder der Einsatzabteilungen übergab, dankte sie allen anwesenden Einsatzkräften der Feuerwehr für ihren herausragenden Dienst im Rekordjahr 2018. Mit über 2.130 Alarmierungen zum 30.11. liegen die Einsatzzahlen der Reutlinger Feuerwehr bereits einen Monat vor Jahresende um über 400 Einsätze über dem Vorjahresniveau. Sie haben mit großer Verlässlichkeit und hoher Einsatzbereitschaft Gefahren und Not von den Bürgerinnen und Bürgern in unserer Stadt abgewendet. Und dafür ist modernes Handwerkszeug notwendig, so das Stadtoberhaupt.
 
Die Ersatzbeschaffungen in den Stadtbezirken waren dringend notwendig geworden, da die bis zu 30 Jahre alten Löschfahrzeuge nach jahrelanger Nutzung im Feuerwehr- und Einsatzdienst technisch verbraucht waren und erhebliche Mängel aufwiesen. Die neuen Einsatzfahrzeuge vom Typ LF10 bieten einer Besatzung von neun Einsatzkräften Platz und führen 1.600 l Löschwasser mit. Neben einer feuerwehrtechnischen Beladung für die klassische Aufgabe der Brandbekämpfung und die einfache technische Hilfeleistung wurden die Fahrzeuge über die Norm hinaus mit Hochwasser- bzw. Schmutzwasserpumpen für die Bewältigung von Extremwetterlagen ausgestattet.
 
Mit der Übergabe der neuen Löschfahrzeuge erhielt die Reutlinger Feuerwehr nicht nur neue und leistungsfähige Einsatzfahrzeuge, sondern Löschfahrzeuge mit modernster Funktechnik. Erstmalig in der Geschichte der Feuerwehr verfügen die neuen Fahrzeuge nun ausschließlich über Digitalfunk. Der Bund und die Länder haben sich im Jahre 2002 darauf verständigt, ein digitales Funknetz für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben einzurichten, nachdem die analogen Funknetze weit über 40 Jahre alt, störanfällig und vor allem nicht mehr abhörsicher waren. Seit 2016 ist die Leitstelle in Reutlingen digitalfunkfähig ausgestattet, so dass die Feuerwehren auf das Digitalfunknetz umgestellt werden können. Die Umrüstung von einem analogen zu einem digitalen Funksystem stellt einen weiteren  Meilenstein in der langjährigen Geschichte der Feuerwehr Reutlingen dar. Der Abschluss der umfangreichen Umrüstmaßnahmen ist für das Jahr 2021 geplant.
^
Redakteur / Urheber

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK