Eine einsatzreiche Zeit liegt hinter uns!
Unwetter-, Hilfeleistungs- und Brandeinsätze


Mit einem von zwei Löschgruppenfahrzeugen, welche in unserem Feuerwehrhaus stationiert sind, stellten wir mit einer Staffel (sechs Einsatzkräfte) den Grundschutz für den südlichen Bereich der Stadt Reutlingen sicher – die Einsatzbereitschaft für Einsätze mit hoher Priorität. Diese vorbeugende Maßnahme greift immer dann, wenn im restlichen Stadtgebiet ein enorm hohes Einsatzaufkommen, wie hier z. B. aufgrund des Unwetters, zu verzeichnen ist. Da in diesen Lagen immer viele Fahrzeuge mit ihren Mannschaften im Einsatz und unterwegs sind, muss auf einzelnen Wachen gesondert Personal und Material vorgehalten werden.

Um ca. 23 Uhr desselben Tages wurden wir dann tatsächlich zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Mit dem zweiten Löschgruppenfahrzeug arbeiteten wir am Montagabend parallel dazu rund 20 Unwettereinsätze in Gönningen ab. Die Abteilung Sondelfingen unterstützte uns dankenswerterweise mit zwei weiteren Fahrzeugen und übernahm zahlreiche Einsatzstellen. Die Wachbesetzung endete erst um 8:00 Uhr des Folgetages.

Gleich an jenem Dienstagvormittag waren wir weiterhin in den Reutlinger Ortsteilen Betzingen, Ohmenhausen und Bronnweiler im Einsatz und arbeiteten dort unwetterbedingte Einsätze ab. Um 19:30 Uhr war für uns dann schließlich Einsatzende.

Am Mittwochmorgen um 6:42 Uhr wurden wir zu einem gemeldeten Kellerbrand in die Hechinger Straße alarmiert. Glücklicherweise kam dabei niemand zu schaden. Im Einsatz war hier die Feuerwehr Reutlingen mit unserer Abteilung mit zwei Löschgruppenfahrzeugen; zur Unterstützung wurden ebenso die Abteilungen Bronnweiler und Berufsfeuerwehr hinzugezogen.

Am Donnerstag wurde das Ortsgebiet Gönningen zur Sichtung unwetterbedingten Schäden abschließend von einem Löschgruppenfahrzeug abgefahren.

Wir sind froh, dass alle Reutlinger KameradenInnen und auch die Einsatzkräfte der anderen beteiligten Blaulichtorganisationen wohlbehalten aus ihren Einsätzen zurückgekehrt sind!

^
Redakteur / Urheber
Simon Randecker, Manuel Haß
Nach oben