Kinderfeuerwehr

Seit 2012 besteht auch die Möglichkeit, zwischen 6 und 10 Jahren in einer der 8 Kinderfeuerwehrgruppen Feuerwehr zu erleben.
In der Kinderfeuerwehr steht neben dem natürlichen Bewegungsdrang, das soziale Engagement sowie das Interesse und der Lernwille der Kinder im Vordergrund. Die Kinder lernen die Feuerwehr und die Bestandteile der Brandschutzerziehung kennen, werden im Bewegungsdrang mit altersgerechten Spielen und Aktivitäten weiter gefördert und erfahren wie wichtig Bewegung und Fitness in der Feuerwehr ist.
Durch Besichtigungen lernen sie ihr eigenes Wohnumfeld kennen und erfahren durch die Vermittlung von sozialen Fähigkeiten den spielerischen und respektvollen Umgang in der Gruppe, aber auch die gegenseitige Unterstützung  und Rücksichtnahme, welche der Grundstein für eine gesunde Kameradschaft  unter Feuerwehrangehörigen ist.
Direkt zum Ansprechpartner

Die Entstehung

"Für Kids, die cool bleiben - auch, wenn's brenzlig wird", heißt der Slogan der Reutlinger Kinderfeuerwehr. 

Die Kinderfeuerwehr ist viel mehr als ein spannendes und abwechslungsreiches Freizeitangebot. Gefragt sind außerdem die sozialen Fähigkeiten, die Bewegung und des Kennenlernen des eigenen Wohnorts. Jede Menge Wissenswertes über das Element Feuer, seine Gefahren und über die Arbeit der Feuerwehr runden das Angebot ab. Löschen müssen die Kleinen aber natürlich nicht. Das kommt dann später, wenn sie, wie von den Verantwortlichen erhofft, "Feuer gefangen" haben: Mit zehn Jahren sind sie in der Jugendfeuerwehr willkommen. Dass diese ein Nachwuchsproblem hat, ist ein Grund dafür, die Kinderfeuerwehr ins Leben zu rufen.

Eineinhalb Jahre lang haben sich die Feuerwehr-Verantwortlichen in einer Projektgruppe mit dem städtischen Amt für Schulen, Jugend und Sport auf den Start der Kinderfeuerwehr vorbereitet: "Ein mächtiges Paket an Arbeit", erinnert sich Feuerwehrkommandant Harald Herrmann. Im Dezember 2011 bekannte sich der Gemeinderat einstimmig zur Reutlinger Kinderfeuerwehr und im Mai 2012 haben die ersten 20 coolen Kids - Mädels und Jungs zwischen sechs und zehn Jahren - ihren Dienst angetreten

Der Reutlinger Nachwuchs scheint nur darauf gewartet zu haben: "Die Nachfrage ist groß", bilanziert Vize-Kommandant Adrian Röhrle. Die ersten Mini-Floriansjünger kommen aus Rommelsbach, Degerschlacht, Sickenhausen und Ohmenhausen.

Ansprechpartner

Die Anmeldeformulare oder nähere Informationen erhalten Sie auf Wunsch per E- Mail. Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Leiter der Kinderfeuerwehr auf.

Kontaktformular

Nach oben