Impressionen aus Reutlingen
wappen_duschanbe
Land: Tadschikistan
Einwohner: 1.000.000
Partnerstadt seit: 1990

Hauptstadt der Republik Tadschikistan

Duschanbe (Tadschikistan)

 Die Besiegelung der Städtepartnerschaft zwischen Reutlingen und Duschanbe, Hauptstadt der Republik Tadschikistan, fand im Oktober 1990 in Reutlingen statt. Inzwischen haben rasante Entwicklungen die politische Situation des Landes grundlegend verändert. Ehemals eine der 15 Sowjetrepubliken, erklärte Tadschikistan am 9. September 1991 seine Unabhängigkeit.

Duschanbe mit rund 1.000.000 Einwohnern liegt in einem ausgedehnten Tal im Westen des Landes. Duschanbe ist Verwaltungsmittelpunkt und Zentrum einer umfangreichen Industrie. Es werden hier Webstühle, Landmaschinen, Elektrogeräte und vieles mehr produziert.

Duschanbe wurde 1924 zur Stadt erklärt. Ursprünglich befanden sich hier drei Dörfer, davon trug eines den Namen Duschanbe, was "Montag" bedeutet. 1929 wurde Tadschikistan zur sowjetischen Unionsrepublik und Duschanbe zu ihrer Hauptstadt. Von 1929 bis 1961 hieß die Stadt Stalinabad.

In Duschanbe gibt es mehrere Hochschulen und eine Akademie der Wissenschaften mit zahlreichen Forschungseinrichtungen. Das Theaterangebot der Stadt ist mit dem Aini-Opern- und Ballett-Theater, dem Lakhuti-Theater und dem Majakowski-Theater sehr vielseitig, schließlich hat Duschanbe auch eine Philharmonie und einen Zirkus. Im Bechsad-Museum gibt es eine Ausstellung zur Geschichte des tadschikischen Volkes sowie Keramik, Filigranschmuck- und Stickereiexponate, die einen guten Einblick in das tadschikische Kunsthandwerk vermitteln.

Trotz der großen Entfernung (4825 km Luftlinie) und des Bürgerkrieges 1992 gab es seit der Begründung der Partnerschaft immer wieder Begegnungen und Partnerschaftaktivitäten.

Feuerwehr Reutlingen

So finden Sie uns!

  • Hier finden Sie den Lageplan der Feuerwehr
  • Reutlingen.
  • Zum Lageplan

Das aktuelle Wetter

  • 3-Tages-Vorhersage